Freundlichkeit

Manche Menschen glauben, sie dürften unfreundlich sein, weil sie sich sonst “verstellen” würden.

Freundlichkeit
Freundlichkeit

Freundlichkeit ist professionell!

Ich finde zu einem professionellen Auftreten gehört Freundlichkeit dazu. Wer seine schlechte Laune an Kollegen oder gar Kunden auslässt, ist schlicht weg umprofessionell. 


Ob an der Supermarktkasse, bei einer Business-Mail oder am Telefon, ich erwarte überall ein Mindestmaß an Freundlichkeit. Ich finde es nicht un-authentisch wenn jemand seine schlechte Laune nicht an mir auslässt. Ein freundliches Lächeln und eine nette Begrüßung gehören für mich zu einem professionellen Auftritt bzw. anständigen Verhalten. Zudem ist ein aufgesetztes Lächeln gesund. Unser Körper denkt dann, wir wären fröhlich und schüttet die passenden Hormone aus, das heißt Freundlichkeit ist auch reiner Eigennutz  – zudem extrem ansteckend!


Freundlichkeit- Seminar

Seminar am 17.11.15 in Stuttgart

Das Seminar begann mit einem kleinen Brainstorming. Die Teilnehmer trugen gemeinsam auf einem Flipchart (siehe Bild) zusammen, was aus Ihrer Sicht zu einer freundlichen Wirkung beiträgt. 

Dann wurde an der Körpersprache gearbeitet. Ein stabiler Stand, eine lockere, präsente Körperspannung, eine offene Haltung und eine freundliche Mimik wurden theoretisch und praktisch geübt. (Ein Lächeln zeigt sich auch beim Telefoniren). Weiter ging es mit Stimmübungen. Zunächst ging es um eín zustimmendes Mhm, das dem Sprecher signalisiert, dass man ihm zuhört und ihn versteht, dann um eine freundliche Sprechstimme, die tendenziell eher tief und weich sein sollte. Des weitern ging es um den Umgang mit verärgerten Kunden oder das Überbringen negativer Informationen. Hier lag das Übungsziel in ehrlichen, klaren aber freundlichen Aussagen und um beteuerndes Verständnis. Alle Teilnehmer hatten die Möglichkeit an individuellen Sätzen und Situationen zu arbeiten. 

Freundlichkeit
Freundlichkeit

Share-Buttons

Blog 

Hier gehts zum Blog



Kommentar schreiben

Kommentare: 0