Fisch statt Vitamintabletten

Wer regelmäßig Fisch isst, kann auf künstliche Pillen verzichten

Fisch enthält zahlreiche Vitamine, unter anderem viel Vitamin B, Mineralstoffe, die wertvollen Omega-3-Fettsäuren und hochwertige Proteine, also leicht verdauliche Eiweiße.

Krzysztof Romanczuk - Fischstand auf dem Cannstatter Markt
Krzysztof Romanczuk - Fischstand auf dem Cannstatter Markt

Fisch hält ein breites Spektrum von B-Vitaminen bereit, vor allem B1, B2, B6, B12, Niacin, Pantothensäure und Biotin. Unterstützt wird das gute B-Vitamin-Angebot im Fisch durch den Anti-Streß-Mineralstoff Magnesium, der zur physiologischen Entspannung beiträgt, und durch das Spurenelement Jod, das über die Schilddrüsenhormone u.a. gegen Lustlosigkeit wirkt. Quelle: Fisch-Informationszentrum.

 

Die Omega-3-Fettsäuren kräftigen zudem die Herzmuskulatur und beugen so auch Herzrhythmusstörungen vor, helfen bei Entzündungen im Gewebe und unterstützen die Immunabwehr.  


Das regelmäßige Essen von Fisch macht also gute Laune und ist sehr gesund. Man kann sich viele teure Vitamintabletten sparen!

Ich kaufe mir jetzt bei Krzysztof ein Matjesbrötchen und wünsche euch ne schöne Mittagspause :-).


Hier gehts zum Blog



Kommentar schreiben

Kommentare: 0