Burnout Prävention für Pädagogen

Waldschule Degerloch
Waldschule Degerloch

Kompetenztag für Schulleiter

Heute durfte ich Schulleitern der Baden Württembergischen Privatschulen erzählen, wie sich selbst und ihre Mitarbeiter vor einem Burnout schützen können. 

Der Workshop fand im Rahmen eines Kompetenztages für Schulleiter organisiert vom Verband der Privatschulen (VDP) an der Waldschule in Stuttgart Degerloch statt.

Burnout wird auch Managerkrankheit genannt, dabei sind es ganz besonders Menschen, die im sozialen oder pädagogischen Bereich arbeiten, die dazu neigen sich für die Belange anderer so sehr einzusetzen, dass sie sich dabei selbst verlieren.

 

Lehrer sind ganz besonders häufig von Burnout oder vergleichbaren Erschöpfungszuständen betroffen. 



Ariane Willikonsky
Ariane Willikonsky
Kompetenztag VDP
Kompetenztag VDP

Was ist Burnout?

Burnout ist eine emotionale und körperliche Erschöpfung. Sie entsteht wenn die Überzeugung „Ich schaffe das nicht“ sich so manifestiert, dass es die Person letztlich vollkommen handlungsunfähig macht.


Burnout-Patienten fühlen sich innerlich leer und ziehen sich zurück.


Wie man dem Ausbrennen entgegenwirken kann

Durch Prävention kann man einer emotionalen und körperlichen Erschöpfung gezielt entgegenwirken. 

Hier eine kleine Auswahl von Möglichkeiten die körperliche und emotionale Stabilität zu unterstützen:

Rahmenbedingungen

  • gesunde Ernährung, regelmäßige Malzeiten
  • ausreichend Schlaf
  • regelmäßige Bewegung
  • klare Tagesstrukturen, Pausen einplanen und bewusst nutzen
  • achtsame Terminorganisation
  • frische Luft, Aktivitäten im Freien

Übungsansätze

  • Yoga/ Pilates
  • Meditation
  • Progressive Muskelrelaxation (PMR)
  • Wahrnehmungsübungen
  • Phantasiereisen
  • Achtsamkeitsübungen
  • positives Denken

Share Buttons

Blog

Hier gehts zum Blog



Kommentar schreiben

Kommentare: 0