Welttag des Stotterns

Sprachtherapie bei Stottern

Beitrag in der ZDF Sendung "Volle Kanne" anlässlich des Welttags der Stotterer

Anlässlich des heutigen 'Welttag der Stotterer' durfte ich als Expertin in der ZDF Sendung "volle Kanne" zu Wort kommen. Die gesendeten Ausschnitte des Interviews könnten den Anschein erwecken, dass ich generell der Meinung bin, dass Stotterer gar nicht am flüssiger Sprechen arbeiten sollten. Dem ist jedoch nicht so. Ich finde es wichtig, dass Stotterer selbst entscheiden können, ob und wann sie Hilfe brauchen, aber es gibt viele Übungen und Techniken, die Stotterern das flüssige Sprechen erleichtern, hierzu zählen ein weicher Stimmeinsatz, das bewusste Setzen von Pausen und das aktive Lösen von Blocks  sowie das zwerchfell-gestützte Sprechen z.B. bei Vorträgen. Ich halte es für sinnvoll, dass Stotterer diese Techniken erlernen um bei Bedarf darauf zurückgreifen zu können. Therapiemethoden, die auf eine permanente Sprechkontrolle abzielen., finde ich unmenschlich. Die im Beitrag gezeigte Anja Frey ist diesbezüglich ein wunderbares Vorbild. Sie kennt Techniken und Strategien, wendet sie aber nur dann an, wenn sie sie wirklich braucht. Sie vermeidet Sprechsituationen nicht und zeigt eine große Sprechfreude. Großartig!

 

Link zum Beitrag in der ZDF-Mediathek.

Share-Buttons

Blog 

Hier gehts zum Blog



Kommentar schreiben

Kommentare: 0