frohgestimmt

Außenwirkung und positives Denken und Handeln

Wer positiv denkt und handelt, kommt bei anderen deutlich besser an. Kritische Menschen (die sich selbst meist als "Realisten" bezeichnen), die immer und überall das Haar in der Suppe finden, werden selten als freundlich oder sympathisch bezeichnet. 

Freundliche Menschen erkennen, dass fast alle Situationen, Ereignisse und Menschen auch eine positive Seite haben. Sie haben einen freundlichen Blick auf Andere und auch auf sich selbst. Mit solchen Menschen ist jeder gern zusammen. Sie haben stabilere Beziehungen und klettern die Karriereleiter schneller nach oben.

meta property="og:image" content="link-zum-bild.jpg
Außenwirkung und positives Denken


Leben, lieben, lachen und Dinge die Freude machen...

Oma zu sein ist wundervoll!


Nein, das Tolle ist nicht, dass ich sie wieder abgeben kannl!!!

Warum es noch schöner ist Oma zu sein als Mama zu sein

Es ist immer die gleiche Reaktion. Wenn ich sage, wie glücklich ich darüber bin Oma zu sein und dass ich die Zeit mit den Kindern so sehr genieße, antworten alle Menschen immer (wirklich IMMER): "ja klar, weil du sie wieder abgeben kannst."

Woher kommt eigentlich diese dumme Floskel? Wer hat sie erfunden? Und wie konnte sie sich so verbreiten?  

Sie ist auf jeden Fall kompletter Unsinn. Ich genieße die Zeit mit meinen Enkelkindern keinesfalls, weil ich sie wieder abgeben kann. Oma sein macht glücklich. Man platzt fast vor Liebe und kann sich nichts Schöneres vorstellen, als die Zeit mit diesen kleinen Menschlein zu verbringen. 

Ich finde das Wundervolle am Omasein ist, dass man mit den Kleinen kein Ziel hat. Einfach nur zusammen sein und sich Zeit und Liebe schenken ist alles was man tun muss. Wenn wir Farbtöpfe aus dem Keller holen, dann nicht um ein schönes Bild zu malen sondern einfach um sie auszuprobieren. Wenn wir spazieren gehen brauchen wir für 200 m eine Stunde. Ja, so lange dauert es eben, bis man jeden Stein und jede Kastanie aufgehoben und genau analysiert hat, bis man aus Blättern kleine Schnipsel gemacht hat um sie als Schnee über sich zu streuen oder bis man mit einem kleinen Stöckchen den Wegrand stochernd sicher sein kann, dass sich kein verirrter Regenwurm unter dem Laub befindet.

Als Mama ist man da weniger entspannt. Man hat eigentlich immer ein Ziel. Man muss ja alles schaffen, den Haushalt die Einkäufe, den Job und dazu möchte man ja auch alles richtig machen und den Kindern etwas Spanndes bieten. Wenn man unterwegs ist, dann eigentlich immer mit Ziel, zum Bäcker, zum Spielplatz oder in die Kita.

 


Meine Tochter ist eine wundervolle Mutter. Sie schmeißt den Haushalt, den Job als Therapeutin und ist dazu Supermama, die Zugkuchen zum Geburtstag backt, vorliest und mit den Kindern in den Zoo geht.  Ich bewundere sie für ihre positive Energie und unermessliche Kraft. Aber so ein Alltag ist nur zu meistern, wenn man ihn strukturiert und effizient ist.  "los komm, zieh dich an" oder "lauf ein bisschen schneller, wir müssen noch..." sind Sätze um die sie nicht herumkommt und die in meinem Repertoire einfach nicht mehr vorhanden sind. Das ist der tatsächliche Unterschied. Als Oma muss ich niemals irgendwo ankommen. Der Weg ist das Ziel und das ist einfach wunderbar! Die glücklichsten Momente meines Lebens sind derzeit die, in denen sich weiche Ärmchen um mich legen und mir ein Kuss auf die Backe gedrückt wird. Diese Momente sind unbezahlbar und nichts, wirklich rein gar nichts könnte so toll sein, dass ich es dagegen eintauschen würde. 

 

Das entscheidende ist, dass meine Tochter mich genau so eine Luxus-Oma sein lässt. Wenn ich an meinem wöchentlichen Oma-Tag komme, hat sie schon gekocht und sie erwarte weder dass ich den Haushalt schmeiße noch dass ich den Kindern ein aufregendes Programm biete. Ich darf einfach Zeit mit den Kindern verbringen und sie vertraut mir. Dafür danke ich ihr !!!!!

 

0 Kommentare

Handgemachtes Glück

Die Landfrau - Foodblockerin

Birgit Neußer - Handgemachtes Glück
Birgit Neußer - Handgemachtes Glück

Birgit Neußer stellt ihr neues Buch vor

Birgit Neußer ist "die Landfrau". Mit der Leidenschaft zur ländlichen Küche und viel Erfahrung bringt sie das Landgefühl, Produkte aus der heimischen, ländlichen Region und die wertvolle traditionelle Landküche in die Stadt und das ist wundervoll!!! Nun hat sie ihr erstes Kochbuch geschrieben. Mit tollen Rezeptideen und selbstgeschossenen Fotos aus der Landfrauenküche. Zur Buchvorstellung ludt sie Familie, Freunde und Kundinnen ein, ein paar Kostproben ihrer Kochkünste zu genießen und ins Buch zu blättern.


"Ins Blaue" 

Die Location für die Buchpräsentation ist toll gewählt. Das kleine Café "Ins Blaue" liegt versteckt in einer Schrebergartensiedlung und ist rustikal und gemütlich zu gleich.

Info: Ins Blaue

Birgit hat den Raum mit Produkten und Blumen geschmückt und natürlich einen Büchertisch zum Schmökern aufgestellt.


Sekt mit Mispel-Quitten-Sirup

Ich bekomme einen Sekt in den Birgit mir einen Schuss selbstgekochten Mispel-Quitten-Sirup gießt. Mispeln sind heimische Früchte, die ähnlich wie Äpfel schmecken. In der Türkei ist das Verarbeiten der Frucht verbreitet, bei uns ist die Mispel (nicht Mistel!!) noch nahezu unbekannt. Selbst im dicken Pflanzenlexikon, das Birgits Freundin sofort parat hat, können wir keinen Mispelbaum finden.  Der Cocktail schmeckt großartig!! Gekauft habe ich dann auch noch Birgits "Heul-Soße" die angeblich auch den härtesten Jungs die Tränen in die Augen treibt. Das muss ich gleich mal testen.....

Birgit Neußer und Ariane Willikonsky
Birgit Neußer und Ariane Willikonsky

Kontakt zur Landfrau: Birgit Neußer www.dielandfrau.com

Share-Buttons

Blog 

Hier gehts zum Blog



0 Kommentare

Halloween

Die Lust am Gruseln

"Man muss doch nicht alles nachmachen, was die Amis gut finden" so habe ich noch vor wenigen Jahren Halloween als "nervigen Bullshit" abgetan. Bis mein Gegenschwieger Frank mich auf den Geschmack brachte. Seine Halloweenpartys sind legendär. Und nun freue ich mich riesig darauf, in mein schwarzes Hexendirndl zu steigen und mit Skeletten, Horrorfratzen und Monstern bei Glasaugenbowle und Nasenschleimsuppe die Nacht durchzufeiern.

Man soll die Feste feiern wie sie fallen und Halloween gehört für mich inzwischen einfach dazu :-). 


Share Buttons

Blog

Hier gehts zum Blog



0 Kommentare

Tra-ri-ra der Herbst ist da

Herbstdeko und Herbstgedichte

Wenns draußen kühl und herbstlich ist, bekomme ich Lust aufs Dekorieren.

Im Haus habe ich Tannenzapfen, getrocknete Beeren und Kastanien auf die Tische und Fensterbänke verteilt. 

Vor dem Hauseingang steht ab heute ein kleines Reh und auch der Schaukasten hat ein neues Innenleben bekommen.

Eigentlich wollte ich hier auch ein hübsches Herbstgedicht posten, aber irgendwie verbinden alle Dichter den Herbst mit Vergänglichkeit und sogar mit dem Tod. Wie schade. Hat niemand der großen Dichter und Denker erkannt wie wundervoll und farbenfroh der Herbst ist? Und wie sehr er die Seele erfreuen kann?


Vielleicht habe ich aber auch nur schlecht recherchiert. Kennt ihr ein lebensfrohes, schönes Herbstgedicht?


Herbstbambi
Herbstbambi
Schaukasten Sprechstube Herbst 2015
Schaukasten Sprechstube Herbst 2015

Share Buttons

Blog

Hier gehts zum Blog



0 Kommentare

Herbstmeditation

Herbst im Allgäu
Herbst im Allgäu

Die Farben des Herbstes genießen 

Wer im Herbst Trübsal bläst und den warmen Sommertagen nachtrauert, verpasst etwas absolut wundervolles. 

In keiner Jahreszeit werden wir so reich beschenkt, wie im Herbst. Bunte Blätter wehen uns um die Ohren und die Kastanien und Nüsse fallen uns einfach so in den Schoß, wenn wir uns unter einen Herbstbaum setzen. Herbstzeit ist Erntezeit. Kürbissuppe, neuer Wein und Zwiebelkuchen gehören jetzt auf den Speiseplan. Ich habe die Kerzengläser abgestaubt und das Stövchen aus den Regal geholt. Einen warmen Tee zu kochen und Kerzen anzuzünden, ist ab jetzt mein festes Feierabendritual.

Am Wochenende heißt es dann: raus in die Natur, ob es regnet oder stürmt. Es gibt ja Regenjacken und Gummistiefel. Nun muss man nur noch die Augen aufmachen und die Farbpracht genießen. Die Heilkraft von Farben wurde bereits von den alten Griechen gepriesen und spielt in der traditionellen chinesischen Medizin eine bedeutende Rolle. 

 

Wenn ich einen wunderschönen bunten Herbstbaum betrachte, wie diesen am Ortsrand von Bolsterlang im Oberallgäu, spüre ich dass die alten Griechen und Chinesen damit sehr Recht haben.  


Farbmeditation

Lege ein Blatt auf deine Hand und betrachte es intensiv. Atme dabei tief und ruhig. 

Farbmeditation gelb

Gelb ist die Farbe des Fröhlichkeit und Fantasie. Das Betrachten der gelben Blätter ist so ein wirkungsvolles Mittel gegen schlechte Laune, Unlust und Niedergeschlagenheit. Zudem ist gelb die Symbolfarbe der Weisheit, unser logisches Denkvermögen wird gestärkt. 

Die alten Griechen stellten sich vor, dass der Sonnengott Helios in einem gelben Gewand auf einem von vier Feuerrossen gezogenen Wagen über den Himmel fährt.

Herbst


Farbmeditation orange

Orange ist die Farbe des Selbstvertrauens und des Mutes. Das Betrachten orangefarbener Blätter macht uns heiter und optimistisch. So wirkt sich die Meditation positiv auf die Herzlichkeit und Kontaktfreude aus.

 

Der griechische Gott Dyonysos - als Gott des Weines und des weltlichen Vergnügens - trägt ein orangefarbenes Gewand. Der Dalai Lama und andere erleuchtete Buddhisten, tragen orangefarbene Kutten, ebenso die offiziellen Würdenträger Chinas.


Farbmeditation rot

Rot regt die Lebensenergie und Lebenslust an. Wir fühlen uns aktiviert und tatkräftig, unsere Leistungsfähigkeit auf allen Gebieten wird gesteigert. Das Betrachten roter Blätter verstärkt unsere Präsenz und Ausstrahlung. 

 

Das leuchtende Blutrot war bei den alten Griechen die Farbe der starken und mächtigen Kriegsgötter Phoebus und Ares. Rot steht auch heute noch für glühende Leidenschaft und fleischliche Liebe. 


Farbmeditation braun

Braun ist die Farbe der Ruhe und Erdung. Wir fühlen uns geborgen und sicher. In der Farbtherapie wird Braun bei innerer Unruhe und Gleichgewichtsstörungen eingesetzt. Das Betrachten brauner Blätter macht uns gelassen, ruhig und souverän.


Die Franziskaner Mönche trugen braune Gewänder mit einer einfachen Kordel als Gürtel. Das Braun symbolisierte Genügsamkeit, da auf das bunte Einfärben der Stoffe verzichtet wurde. 


Share Buttons

Blog

Hier gehts zum Blog



1 Kommentare

Der schönste Tag im Leben

der schönste Tag im Leben
der schönste Tag im Leben
Eichhörnchenwald Fischen
Eichhörnchenwald Fischen

Was braucht ein perfekter Tag?

Wenn Menschen nach den schönsten Tagen Ihres Lebens gefragt werden, nennen sie in der Regel die Hochzeit oder einen anderen Tag mit einem besonders spektakulären Ereignis.

Wenn glücklichsein objektiv messbar wäre, wären es aber vielleicht gar nicht die aufregenden und ereignisreichen Tage an denen das Glücksbarometer den höchsten Messwert zeigen würde, denn diese Ereignistage sind oft auch anstrengend und bringen meist einen hohen Erwartungsdruck mit sich.

 

Für mich sind es eher die unspektakulären Tage im Kreise der Menschen, die ich ganz besonders liebe, die mich glücklich machen. Einen meiner schönsten Tage im Leben hatte ich zum Beispiel vergangenen Sonntag. Wir haben mit der Familie einen Herbstspaziergang im Eichhörnchenwald in Fischen gemacht. Blätter und Kastanien sammeln, Vögel und Eichhörnchen beobachten, mit Herbstlaub werfen, Fotos knipsen, quatschen und lachen...... der perfekte Tag!

Kosten: 0 Euro

Wetter: so la la

Glücksfaktor: 1+ mit 1000 Sternchen





Share Buttons

Blog

Hier gehts zum Blog



0 Kommentare

Fisch statt Vitamintabletten

Wer regelmäßig Fisch isst, kann auf künstliche Pillen verzichten

Fisch enthält zahlreiche Vitamine, unter anderem viel Vitamin B, Mineralstoffe, die wertvollen Omega-3-Fettsäuren und hochwertige Proteine, also leicht verdauliche Eiweiße.

Krzysztof Romanczuk - Fischstand auf dem Cannstatter Markt
Krzysztof Romanczuk - Fischstand auf dem Cannstatter Markt

Fisch hält ein breites Spektrum von B-Vitaminen bereit, vor allem B1, B2, B6, B12, Niacin, Pantothensäure und Biotin. Unterstützt wird das gute B-Vitamin-Angebot im Fisch durch den Anti-Streß-Mineralstoff Magnesium, der zur physiologischen Entspannung beiträgt, und durch das Spurenelement Jod, das über die Schilddrüsenhormone u.a. gegen Lustlosigkeit wirkt. Quelle: Fisch-Informationszentrum.

 

Die Omega-3-Fettsäuren kräftigen zudem die Herzmuskulatur und beugen so auch Herzrhythmusstörungen vor, helfen bei Entzündungen im Gewebe und unterstützen die Immunabwehr.  


Das regelmäßige Essen von Fisch macht also gute Laune und ist sehr gesund. Man kann sich viele teure Vitamintabletten sparen!

Ich kaufe mir jetzt bei Krzysztof ein Matjesbrötchen und wünsche euch ne schöne Mittagspause :-).


Hier gehts zum Blog



0 Kommentare

Mein Tee des Tages

Gesund und fit durch Tees aus frischen Zutaten

Heute gibt es bei mir einen Grapefruit-Minze-Tee. Zudem habe ich noch ein paar Stückchen Birne in den Tee getan, die ich vom Müsli übrig hatte. Tee aus frischen Zutaten hilft mir gesund, fit und gutgelaunt durch den Tag zu kommen.

Grapefruit-Minze-Tee

Grapefruit- Minze -Tee
Grapefruit- Minze -Tee

Rezept


Zutaten

- ein Zweig frische Minze
- eine rosa Grapefruit 
- ein Esslöffel Waldhonig
- ein paar Birnenstückchen
Zubereitung:
Einen Zweig frische Minze in eine Kanne legen und mit kochendem Wasser aufgießen. Eine rosa Grapefruit pressen. Das verbleibene Fruchtfleisch aus der Schale lösen und mit dem Saft und die Birnenstückchen in den Tee geben. Einen Esslöffel Waldhonig dazugeben und kräftig umrühren. - schlückchenweise genießen. 

Wirkung

Grapfruit senkt den Blutzuckerspiegel. Der Verzehr unterstützt euch beim abnehmen und hilft Diabetes vorzubeugen. Die Birne regt die Verdauung an. Die Zugabe von Minze ist besonders in der Erkältungszeit empfehlenswert, da sie die Abwehrkräfte stärkt und man grippalen Infekten vorbeugen kann. Der Waldhonig hilft beim Bekämpfen von Viren. 


Share-Buttons

Blog 

Hier gehts zum Blog


Ludwig, mein Baum

Ich liebe dieses Panorama und die alte Eiche. Ich habe den Baum Ludwig getauft, weil er so königlich am Hang thront. 

Wie man Ludwig findet

Die alte Eiche steht auf einem Hang am Fuße des Bolsterlanger Horns. Der Hang dient im Winter als Dorflift. Im Sommer ist es dort sehr ruhig, denn es führt kein direkter Wanderweg vorbei. Man kann den schönen Ludwig vom Dorf aus betrachten, wenn man von Bolsterlang nach Sonderdorf läuft. Noch schöner ist der Blick von oben, weil man dann das wunderschöne Alpenpanorama im Hintergrund hat. Man läuft hierfür von der Talstation der Hörnerbahn Richtung Sonderdorferkreuz.  




Hier gehts zum Blog



0 Kommentare

Fischstäbchen mit Marmelade

#Bällebad
#Bällebad

Manchmal "unpassend" ist gesund

Psychotherapeuten haben herausgefunden, dass es uns gut tut, wenn wir uns gelegentlich "unpassend" verhalten. Als Kind haben wir uns nicht bewusst an Konventionen gehalten oder darüber nachgedacht ob unser Tun eventuell nicht altersgemäß sein könnte. Wir haben uns einfach auf das eingelassen, was uns Spaß macht. Erwachsene stehen sich mit dem Anspruch alles "richtig" zu machen oder sich stets korrekt zu verhalten, oft selbst im Wege.

Die Therapeuten empfehlen zwischendurch ganz bewusst einmal Regeln und Normen zu durchbrechen. 


Egal ob Sie nun in Bällen baden, in einer Deckenhöhle schlafen oder Fischstäbchen mit Marmelade essen, tun sie es bewusst und mit Leidenschaft und Sie werden sich großartig dabei fühlen! 

Hier gehts zum Blog



0 Kommentare

Magische Mondnacht mit Supermond und Blutmond 

#Supermond
#Supermond
#Blutmond
#Blutmond

Vollmond hat eine magische Anziehungskraft. Auch oder ganz besonders für mich. Klar, dass ich in der vergangenen Nacht kaum geschlafen habe sondern am offenen Fenster saß. Schon am Freitag machten wir uns auf die Suche nach dem schönsten Foto-Platz, was nicht ganz leicht war, denn der Mond hatte sich hinter den Wolken versteckt. Da am Wochenende der Wasen begann, fiel unsere Wahl auf die Wilhelmsbrücke in Cannstatt. So harrte Oliver ab 18 Uhr auf der Brücke aus. Zunächst war hinter den Wolken nur ein helles Licht, doch dann.... . Die riesige gelbe Scheibe hinter dem bunten Wassertieren... und es entstand das wunderschöne Bild mit Riesenrad und Supermond links. Unser Wecker klingelt dann wieder um halb vier. Gemeinsam saßen wir am Fenster und warteten auf den magischen Moment in dem Sonne, Erde und Mond in einer Reihe liegen und sich der Mond dadurch rot verfärbt (Foto rechts). Es hat sich gelohnt!!!!

Hier gehts zum Blog



0 Kommentare

Birnentag - Wellness für Körper, Geist und Seele


Es ist Ende September. Der Alltag hat mich wieder im Griff und mein Kopf ist voll von neuen Projekten und Plänen für das frisch begonnene Schuljahr. Ich merke bereits, wie die in den Sommerferien gerade frisch aufgeladenen Akkus beginnen wieder leer zu werden. Zeit für eine kleine Auszeit. Es ist Samstag, die goldene Herbstsonne scheint  und der Tag gehört heute ganz allein mir. Mir und meinen Birnen. Es ist Birnentag! Das Ernten an der frischen Luft macht meinen Kopf frei und die körperliche Aktivität tut unheimlich gut. Die frischgeernteten Birnen im Korb - ich fühle mich wie eine richtige Landfrau - herrlich! In der Küche wird ein Teil der Birnen nun geschält und geschnippelt. Aus den ersten Schalen, ein paar Blättern Minze und Waldhonig koche ich mir einen Birnentee. Der duftet und schmeckt phantastisch! Die geschälten Birnen koche ich mit Zimt und etwas Zucker zu einem Birnenmousse. Die andere Hälfte kommt mit "fix und fruchtig" in den Mixer. Ich liebe Marmelade, die nicht gekocht wird!! Die ungeschälten Birnen schneide ich in kleine Stücke und friere sie ein. Am Ende des Tages bin ich müde, satt und unsagbar glücklich. Meine Akkus sind voll, mein Vorratsschrank und die Tiefkühltruhe auch :-)

schälen und schnippeln
schälen und schnippeln
Birnenmousse
Birnenmousse
Birnenmarmelade
Birnenmarmelade

Hier gehts zum Blog



0 Kommentare